„Weekend of Horrors mit Jason“


von Anna Er

Jason Voorhees ist jemand Besonderes für mich, weil ich schon im sehr jungen Alter heimlich Horrorfilme geschaut habe und von ihm fasziniert war. Er hat mich erstarren lassen und meine Instinkte erweckt – z.B. zu fliehen, und zwar schnell – gleichzeitig aber musste ich ihn krankhaft fasziniert anstarren! 🙂

Als ich dann 2013 mit meinem Freund auf der Weekend of Horrors Messe war, konnte ich nicht widerstehen und musste ein Foto mit ihm machen. Gleichzeitig wurde ich wegen meiner Muskel-Leggings selbst fotografiert, haha! Die Messe ist ein besonderes Erlebnis, allein schon wegen den Kostümen dort! Nur zu empfehlen.

Hier in der Nähe, in Mannheim, gibt es einen kleinen Laden, in dem wir oft Special Edition Filme kaufen. Auf die Frage des Verkäufers, ob ich die Filme wirklich angucke, antwortete ich: „Ja, das ist doch genau das Richtige für romantische Abende!“ …und dann zahlte ich den Splatter-Film.

Mein schlimmstes Horrorfilmerlebnis war „Es“. Den Film schaute ich heimlich als Kind an, und bis heute fühle ich mich unbehaglich wenn ich Clowns sehe… ughhh.

Mein Lieblingshorrorfilm? Ich hab so einige: Hunger (sehr interessant, zu sehen, wozu Menschen in Extremsituationen fähig sind), I spit on your Grave, REC, Midnight meat Train, die Fliege, The Descent…

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]

Schreibe einen Kommentar