Sammler


von Alexander Pawlak Stanley Kubricks 2001 – A SPACE ODYSSEY (US 1968) ist mein absoluter Lieblingsfilm, den ich nicht nur am häufigsten im Kino gesehen haben dürfte, sondern der mir auch die tollsten Kinoerlebnisse beschert hat, nicht zuletzt im Open-Air-Kino, als der wirkliche Sternhimmel denjenigen auf der Leinwand umrahmte, und […]

„2001 Sammlerstücke“


45
Ich bin seit über 30 Jahren ein Fan der Schauspielerin Lilli Palmer. Ich sammle einfach alles von ihr. Ich habe mal ein paar Fotos gemacht, da sieht man, was  in 30 Jahren zusammengekommen ist. Angefangen hat alles mit einem Film, der bis heute mein absoluter Lieblingsfilm ist: MÄDCHEN IN UNIFORM […]

„Ich bin ein Fan von Lilli Palmer“



von Gerlinde Kaffenberger In den 1950er Jahren ging ich sehr regelmäßig ins Kino. Zunächst interessierte mich kein Schauspieler besonders – das änderte sich jedoch schlagartig, als ich den ersten Film mit Hardy Krüger sah. Ich war sofort begeistert und sammelte alle Zeitungsausschnitte über ihn, die ich finden konnte. Bis heute […]

„Hardy Krüger ist der Schönste!“


von Helga Beckmann In den 1950er Jahren sammelte ich mit großer Begeisterung Autogramme. Einige der Stars malte ich auch ab. Als ich 16 Jahre alt war, zeichnete ich Sophia Loren in mein Rechenheft. Anschließend sandte ich die Zeichnung an den italienischen Star – und bekam sogar eine Antwort! Sie bedankte […]

„Sophia Loren im Rechenheft“



von Anneliese Woost Der Kaugummi hat nicht besonders geschmeckt, aber die Bildchen waren dabei. Das ist der Rest meiner Sammlung, vieles ist schon verschütt‘ gegangen. Wir haben als Jugendliche in den 1960er Jahren die Bilder unserer Idole gesammelt und auch einige Bilder aus dem Bekanntenkreis dazu geschenkt bekommen. Teilweise kannten […]

„Sammelbilder als Kaugummi-Extra“


von Urs Spörri ALL THE PRESIDENT’S MEN (Die Unbestechlichen, US 1976, R: Alan J. Pakula) mit Robert Redford und Dustin Hoffman als Watergate-Aufklärer war der Film, der mein Leben veränderte und durch den ich unbedingt Journalist werden wollte. Ich studierte also Publizistik und wählte Filmwissenschaft als Nebenfach – ein absoluter […]

„Meine Erfahrungen als Berlinale-Paparazzo“



von Enrico Corsano In den 1970er Jahren habe ich das Kino für mich entdeckt und war so begeistert, dass ich alles sammelte, was mir in die Hände fiel: Als ich einmal den Vorführraum des Astoria-Kinos in Neu-Isenburg besuchte, erhielt ich zum Beispiel einen 70mm-Filmstreifen aus dem Film THE GREAT RACE […]

„Ein Leben ohne Kino ist möglich, aber sinnlos!“


von Werner Mohr Zum Sammeln kam ich 1957 durch einen Schulfreund. Im Sommer fanden die Internationalen Filmfestspiele in Berlin statt, er sammelte Autogramme und überredete mich mitzukommen. Der Kurfürstendamm war bunt mit Fahnen geschmückt, und aus der Presse erfuhr man, in welchen Hotels die Stars logierten. Dort warteten wir, immer […]

„Jagen und Sammeln“



von Gerda und Rolf Wehner Mein Mann Rolf und ich sind waschechte Sachsenhäuser und dem Stadtteil immer treu geblieben. Hier gab es schließlich vier Kinos: „Wallkino“ in der Wallstraße (Flohkiste genannt, relativ klein) „Harmonie“ in der Dreieichstraße (existiert heute noch) „Lichtbühne“ in der Schwanthalerstraße (ist jetzt ein Fitnessstudio) „Südpalast“ am […]

„Ein Stück Sachsenhäuser Kinogeschichte“