Bewahren


1846
von Birgit Niederhaus Bei einem Kinobesuch 1997 mit Freunden, als wir uns die britische Komödie THE FULL MONTY (Ganz oder gar nicht, GB 1997, R: Peter Cattaneo) angesehen haben, waren die Kinoeintrittskarten per Zufallsprinzip mit Kartensymbolen (Karo, Herz, Pik, Kreuz) bedruckt. Wir rätselten noch, was das zu bedeuten haben könnte, […]

„Herz gewinnt“


von Wilhelm Siebenstich Das Kino hat mich in meiner Jugend schon sehr fasziniert. Als 16-Jähriger junger Mann (1956) habe ich einige Jahre lang jeden Samstag zwei Vorstellungen (nachmittags und abends) mit Begeisterung besucht. An manchen Samstagen habe ich mir zusätzlich noch die Nachtvorstellung angeschaut und nach jeder Kinovorstellung  für 10 […]

„Reise in die Vergangenheit“



von Tita Bayer „Die sind ja alle gelocht!“, entfuhr es einem Sammler entrüstet auf einem Flohmarkt, als ich ihm die Programmhefte zeigte, die meine Mutter Hildegard Bayer (geb. 1919) als begeisterte Kinogängerin von 1930 bis 1960 gesammelt hatte. Nun ja, ich denke, meine Mutter war eben eine ordentliche Frau! Und […]

„Die sind ja alle gelocht!“


von Günter Gerhardus 1964 habe ich als Geselle in Karlsruhe gearbeitet. Es hat sich ergeben, dass ich eine Ehrenkarte zur Bambi-Verleihung bekommen habe. Da kann man sich vorstellen, wie ich als Bübchen vom Lande aufgeregt war. Nach der Verleihung war dann anschliessend die übliche Feier. Von dieser habe ich keine […]

„Bei der Bambi-Verleihung 1964“



von Emilia Klein Als mir meine Deutschlehrerin von der Ausstellung ZUSAMMEN SAMMELN erzählt hat, war ich sofort begeistert. Es ist nicht nur so, dass ich Filme super spannend finde und schon oft im Filmmuseum zu Besuch war, sondern auch etwas beizutragen habe. Mein Großonkel Hans hatte nämlich ein eigenes Kino. […]

„Mein Onkel der Kinobesitzer“


von Michael Lorsbach Der mütterliche Typus von Ruth Leuwerik hat mich als junger Bub sehr angesprochen und fasziniert. Ich war ein großer Fan von ihr, habe aus der Film Revue alles ausgeschnitten, was mit ihr zu tun hatte und es anschliessend in ein Album geklebt. Da in meinem Leben die […]

„In memoriam Ruth Leuwerik“



von Hans Peter Grabow Ich bin quasi im Kino aufgewachsen… Am 12. September 1952 wurde in Stade das Zeughaus-Filmtheater, ein ehemaliger ‚Schwedenspeicher‘, eröffnet. TAUSEND ROTE ROSEN BLÜHEN (BRD 1952, R: Alfred Braun) gab’s als Eröffnungsfilm, gleichzeitig mit der Premiere in Hamburg – die Stars Rudolf Prack und Winnie Markus reisten […]

„Im Kino aufgewachsen“


von Dorothee Stuhr Die beiden Alben mit Zigaretten-Sammelbildern aus dem Jahr 1935 habe ich von meinen Eltern (Jahrgang 1914 bzw. 1918) geerbt. Wer von beiden die Bilder ursprünglich mal gesammelt hat, weiß ich leider nicht. Schon als Kind habe ich die Bilder angeschaut und mich für die Schauspieler interessiert, von […]

„Vom Werden deutscher Filmkunst“



von Anneliese In dem riesigen Fundus des Indianer- und Cowboyspielzeugs meiner Kindertage habe ich noch eine Elastolin Winnetou-Figur gefunden. Ich bin darauf aufmerksam geworden durch einen Bericht über die Ausstellung ZUSAMMEN SAMMELN in der Hessenschau des HR. Die Figur hat keine besondere Geschichte, ausser dass sie zu meinem Lieblingsspielzeug zählte, […]

„Meine Lieblingsspielzeugfigur“