„Grandioser Moment mit Tippi“


Im Oktober 2007 kam Tippi Hedren nach Frankfurt, um im Rahmen der „Edit“ einen Preis stellvertretend für Alfred Hitchcock in Empfang zu nehmen. Hitchcock bewundere ich sehr; „Topaz“ ist noch immer mein liebster Lieblingsfilm. Es war ein Herzenswunsch, von Tippi Hedren ein Autogramm zu bekommen und mit ihr ein paar Worte zu wechseln – sie, deren Leben so eng und schicksalhaft mit Hitchcocks verbunden ist. Für ein Autogramm hatte ich eine Videokassette (engl. OF) der „Vögel“ mit zur Preisverleihung genommen, in der Aufregung aber einen Stift vergessen – Hedren signierte die Kassette mit einem Kuli; ich hüte sie immer noch wie einen Schatz (Verblassungsgefahr!!!).

Dass dann auch noch ein Foto entstand, war die absolute Krönung; ich stehe links neben Tippi Hedren; ganz links der damalige Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, ganz rechts sein seinerzeitiger Sprecher Dr. Ulrich Adolphs. Es war ein grandioser Moment!

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Schreibe einen Kommentar